Aktuelles

Theatertage Alzeyer Land Open Air 2022 Dank an alle Beteiligten

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl. Integer sit amet lectus. Nam suscipit magna nec nunc. Maecenas eros ipsum, malesuada at, malesuada a, ultricies dignissim, justo. Mauris gravida dui

Vom 18. bis 21. August haben die diesjährigen Theatertage das kulturelle Leben im Alzeyer Land mit tollen Aufführungen erneut bereichert. Mit ihrer neuen Produktion „Donaukinder“ waren das Chawwerusch Theater mit von der Partei sowie Claudia Stump mit einem inspirierenden Abend rund um die Liebe. Ebenfalls beste Unterhaltung für das Publikum boten Steffen Schlösser mit „Faust für alle“ und Joya Ghosh mit „Diven sterben einsam“. Ein Mit-Mach-Theater für Kinder erfreute zudem unsere kleinen Gäste.

Herzlich bedanken möchte ich mich bei allen Akteurinnen und Akteuren - vor und hinter den Kulissen – die zum Gelingen unserer Theatertage tatkräftig beigetragen haben. Besonders bedanken möchte ich mich bei den Organisatoren in den Ortsgemeinden und dem Team der Verbandsgemeindeverwaltung um Jonas Mathes sowie bei unseren Sponsoren, der EWR AG und der Volksbank Alzey-Worms eG, für die finanzielle Unterstützung.

Wir freuen uns auf die nächste Veranstaltungsreihe im kommenden Jahr.

Ihr
Steffen Unger
Bürgermeister

Rückblick: Theatertage Alzeyer Land 2022

Auf den grandiosen Auftakt der Theatertage Alzeyer Land mit dem Chawwerusch-Theater (das Nachrichtenblatt berichtete) folgten vier Ein-Personen-Stücke, die an Verschiedenartigkeit keine Wünsche offen ließen und es schafften, auf jeweils besondere Weise ihr Publikum zu begeistern. Wie geplant, fanden die Aufführungen an verschiedenen Veranstaltungsorten statt, an zwei davon zum ersten Mal. Auch die Absicht, ortsansässige Vereine in die Durchführung einzubeziehen, ließ sich weitgehend umsetzen. In Zusammenhang mit der pandemischen Planungsunsicherheit hatten sich das Team Steffen Unger, Volker Gallé, Roswitha Wünsche-Heiden und Jonas Mathes für eine dritte Open-Air-Variante der Veranstaltungsreihe entschieden und zusammen mit den Ortsbürgermeistern geeignete Aufführungsorte gefunden.

Der zweite Abend auf dem neu gestalteten Lonsheimer Dorfplatz gehörte Claudia Stump und ihrer „einzigen Wahrheit über die Liebe“. Als Meisterin des Improvisationstheaters in der Rolle einer Radio-Moderatorin gelang es ihr sofort, das gut gelaunte Publikum mit ins Boot zu nehmen. Zu Beginn munter über dessen Befindlichkeiten plaudernd, ließ sie sich zum Beispiel mit dem „Käsehobel“ und anderem, besonders unpassendem Wortmaterial herausfordern, das sie zu Liebesgeschichten und -liedern verarbeitete. Geeignete Musikbegleitung hatte sie mitgebracht, ebenso Karten und Schreibzeug für ihre motivierten Ideengeber.

Steffen Schlösser widmete sich an seinem Abend dem Thema „Faust für alle“. Die sparsam ausgestatte Bühne des Albiger Bürgertreffs, Lichteffekte, die den natürlichen Bewuchs mit einbezogen, und ein temporeich und stimmgewaltig agierender, immer wieder die Rolle wechselnder Schauspieler vermittelten unter Einbeziehung des Publikums Goethes Klassiker auf so noch nicht gesehene Weise. Anfangs noch größerer Textpassagen zitierend, nahmen im weiteren Verlauf des Abends gespielte Szenen und humorvolle Erläuterungen des dramatischen Geschehens zu. Neben der Weiterführung des Geschehens achtete Schlösser darauf, dass eine Hexe ihren Zaubertrank auch lange genug rührte, dass der Regisseur die Klappe ordnungsgemäß betätigte, das Gretchen Spicker für seinen Text und VG-Chef Unger als Valentin einen Crashkurs im Fechten bekam.

Auch in Dirk Andehns „Diven sterben einsam“ ging es um bekannte klassische Dramen von Schiller oder Shakespeare. Neben ihrem 90-Minuten-Monolog beeindruckte Joya Ghosh als frühere Diva, die immer wieder an den Ort ihrer Erfolge zurückkehrt, nachdem es das Theater längst nicht mehr gibt. In wechselnden Kostümen erinnert sie sich an ihre unterschiedlichen Erfolge und ihre ehemaligen Kollegen und Regisseure. Allein sechsmal hat sie in Shakespeares Macbeth mitgewirkt, weniger als Lady, denn als Oberhexe. Das Buch gibt der wandlungsfähigen Akteurin die Möglichkeit mal mit Originaltexten zu brillieren, mal in vulgärer Ausdrucksweise über ihre früheren Konkurrentinnen herzuziehen.

Ebenfalls auf dem Hof der alten Kettenheimer Schule hatte zuvor schon das einzige Kindertheaterstück stattgefunden, und zwar das Mit-Mach-Theater mit dem Titel „Sängerwettstreit der Tiere“ für Kinder ab 4 Jahren. Diese hatten ihren Spaß mit den bunt kostümierten Tieren, dem Fliegen liebenden Breitmaulfrosch, dem tapsigen Tanzbär, der süßen Miss Piggy, dem Angeber-Fuchs und dem niedlichen Lämmchen, die Manfred Kessler i mitsamt ihren Songs vorstellte, ehe er als bunter, mit Gitarre ausgestatteter Gockel einige Kinder auf die Bühne holte und sie an dem Wettbewerb mitwirken ließ.

In seinem positiven Rückblick auf das dritte Open-Air-Programm der inzwischen zwölfteiligen Veranstaltungsreihe der Verbandsgemeinde war Bürgermeister Unger voll des Lobes über die gute Zusammenarbeit mit Künstlern und Ortsgemeinden. „Die Idee, seitens der Verbandsgemeinde gemeinsame Theater-, Chor- und Musikangebote auf den Weg zu bringen, soll zur Verbundenheit und zur Förderung des Gemeinschaftsgefühls zwischen den Ortsgemeinden beitragen und erreicht auf diese Weise wesentlich mehr Menschen als über die gemeinsame Verwaltung“, erläuterte er. Er lobte die Mitarbeiter der beteiligten Abteilungen für ihren Einsatz, insbesondere den neuen Cheforganisator Jonas Mathes für seine schnelle und umfassende Einarbeitung.

Text: Roswitha Wünsche-Heiden


Vergünstigter Eintritt mit der Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

Besitzer der Ehrenamtskarte bekommen zwei Eintrittskarten für die Vorstellungen zum Preis von einer.

Bitte beachten Sie, dass beim Kauf der Karten die Ehrenamtskarte sowie der Personalausweis vorgelegt werden müssen.

 

Nächste Termine

Derzeit gibt es keine Termine in dieser Kategorie! 

Kontakt / Karten

Kartenhotline

 
 
 
 
 
 
Verbandsgemeinde Alzey-Land
 
Rheinhessen.de
Urlaubsregion Alzeyer-Land
Rheinhessische Schweiz
 
 
© 2022 Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land - Alle Rechte vorbehalten
by ScreenPublishing.de